Man schrieb den 1. November 1958, als 38 Männer in der Berggemeinde Embd den mutigen Entscheid
fällten, die Musikgesellschaft „Alpengruss“ zu gründen. Wie jeder Verein durchschritt auch
die "Alpengruss" seither gute und weniger gute Zeiten. Jedoch ist es immer gelungen, eine genügend
grosse Gruppe an Blasmusikbegeisterten zusammenzuhalten. So kann unser Verein dieses Jahr sein
60-jähriges Bestehen feiern.


Gegenwärtig weist die "Alpengruss" einen Bestand von 44 Mitgliedern auf. In dieser Zahl enthalten
sind nebst den aktiven Musikanten auch die Ehrendamen, die Fähnriche sowie die Marschtambouren.
Diese Mitgliederzahl ist sicher sehr erfreulich, wenn man bedenkt, dass die Gemeinde
Embd noch knapp 300 Einwohner zählt.


Mit besonderer Freude erfüllt uns die Tatsache, dass mit den Herren Arnold Lengen, Klemens Lengen
und Franz Schaller immer noch drei Gründungsmitglieder aktiv sind. Überhaupt kann man behaupten,
dass es zahlreiche Mitglieder gibt, die dem Verein über Jahre hinweg die Treue halten. In
ihrer 60-jährigen Geschichte brachte die "Alpengruss" über 30 Veteranen hervor, wovon nicht
weniger als zehn für 50 Jahre Blasmusik geehrt werden konnten.


Selbstverständlich ist es auch wichtig, nach Nachwuchs Ausschau zu halten. Diesbezüglich ist es
dem Verein in den letzten Jahren immer wieder gelungen, junge Leute für die Blasmusik zu begeistern.
Dass unser Verein gegenwärtig gut funktioniert, ist nicht zuletzt auch das Verdienst einer
engagierten Jugend. Dieses Engagement zeigt sich beispielsweise im Vereinsvorstand, welcher bei
Einsetzung im Jahr 2015 ein Durchschnittsalter von gerade mal 22 Jahren aufwies.


Die musikalische Leitung hat Bernhard Brantschen aus St. Niklaus inne. Er ist der fünfte Dirigent
der „Alpengruss“. Im Herbst 2013 übernahm er den Dirigentenstab von seinem Vorgänger Konrad
Walter aus Grächen. „Kondi“, wie wir ihn nennen, war während 38 Jahren unser Dirigent. Aufgrund
dieser ausserordentlichen Treue zu unserem Verein wurde er im Dezember 2013 zum Ehrendirigenten
der Musikgesellschaft „Alpengruss“ ernannt.


Die "Alpengruss" absolviert alljährlich ein gedrängtes Übungs- und Auftrittsprogramm. Die meisten
Auftritte finden in der Gemeinde Embd statt. Dort umrahmen wir kirchliche und weltliche Anlässe.
Besondere Höhepunkte des Vereinsjahres stellen das traditionelle Silvesterumspielen und das Jahreskonzert
am Auffahrtstag dar. Zudem besuchen wir alljährlich die Musikfeste des Bezirksmusikverbands
Visp und des Oberwalliser Musikverbands. An den Marschwettbewerben anlässlich der
Oberwalliser Musikfeste nehmen wir jeweils in der dritten Stärkeklasse für Brass Bands teil.


Der Entscheid, unser Bläserkorps auf eine Brass Band-Formation umzustellen, wurde anlässlich der
Neuinstrumentierung im Jahre 1996 gefällt. Die Uniform im Blauton begleitet die "Alpengruss" seit
dem Jahre 2002. Anlässlich des 54. Bezirksmusikfests in Kalpetran konnte diese eingeweiht werden.
Die aktuelle Vereinsfahne, die dritte in der Geschichte, schuf man anlässlich des 50-jährigen
Jubiläums im Jahr 2008 an. Sie wird gegenwärtig von Fähnrich Hermann Williner oder Ersatzfähnrich
Armin Bumann getragen.


Was in diesem Porträt auch nicht unerwähnt bleiben darf, sind die zahlreichen Gönner und Sympathisanten,
die den Verein immer wieder finanziell wie auch moralisch unterstützen. Die Ehrenmitgliederfamilie
der „Alpengruss“ zählt gegenwärtig 219 Mitglieder. Ohne die Verbundenheit dieser
ehrwürdigen Unterstützer gäbe es die "Alpengruss" sicher nicht. In diesem Sinne hoffen wir weiterhin
auf deren Wohlwollen.

 

Meilensteine in der Geschichte der "Alpengruss"
1958  Gründung
1959  Anschaffung 1. Vereinsfahne
1960  1. Neuinstrumentierung
1965  Anschaffung 1. Uniform in Grün
1971  1. Bezirksmusikfest in Kalpetran
1974  2. Neuinstrumentierung
1978  Anschaffung 2. Vereinsfahne & 2. Uniform in Blau
1984  25-Jahr-Feier in Embd
1986  2. Bezirksmusikfest in Kalpetran
1996  3. Neuinstrumentierung
2002  3. Bezirksmusikfest in Kalpetran & Anschaffung 3. Uniform in Blau
2008  50-Jahr-Feier in Embd & Anschaffung 3. Vereinsfahne

Die „Alpengruss“ im Juni 1969 mit erster Uniform am Oberwalliser Musikfest in Leukerbad.